Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Fertigstellung der Orgel in Mariä Himmelfahrt

am .

bensmann orgel oldersum

Moormerland (sk). Nach langer Zeit der Bauphase an der „Bensmann-Orgel“ in Moormerland-Oldersum ist diese nun endlich abgeschlossen und die Orgel ist fertig. Große Freude herrscht daher in „Mariä Himmelfahrt“. Dieses Ereignis soll kirchenintern in unserer Pfarreiengemeinschaft gefeiert werden. Am 04. Dezember 2016 (2. Advent) wird die Orgel in einem besonderen Gottesdienst neu gesegnet.  Die offizielle Einweihung mit allen Sponsoren und Gönnern soll dann im März 2017 erfolgen.

Informationen zur neuen Orgel

am .

Orgel 2016 10 21 800x450
Die Trompetenpfeifen ragen nach vorne in den Raum (Foto: L. Anbergen)
Die katholische Kirchengemeinde St. Marien Leer-Loga hat im September 2016 die im Jahr 1959 von der Orgelbaufirma Ahrend & Brunzema in Leer-Loga erbaute Orgel gekauft. Bis zu ihrem Verkauf stand die Orgel in der niederländischen Kirche Zorgvlietkerk in Scheveningen.

Zurzeit finden der Wiederaufbau und die Überarbeitung der kostbaren und klangschönen Orgel statt. Die Orgel ist bereits an ihrem neuen Platz angekommen und passt sich optisch nahezu perfekt in die Sankt-Marien-Kirche ein.

Anfang November gaben Vertreter des Kirchenvorstandes und ein Orgelexperte einen Überblick über die neue Orgel. Sie informierten auch über die Möglichkeit, eine Pfeifen-Patenschaft zu übernehmen.

Weitere Informationen zur Orgel und zur Pfeifen-Patenschaft sind auf der Aktionsseite zu finden: 

  • Kurzportrait der Orgel und der Register
  • Informationen zur Pfeifen-Patenschaft inkl. Übersicht der verfügbaren Pfeifen
  • Online-Formular zum Anmelden einer...

Neue Orgel für St. Marien

am .

orgel 2016 10 21 01 800x600
Die neue Orgel in St. Marien Leer-Loga. Foto: L. Anbergen
St. Marien Leer-Loga (la, ar). Es ist offiziell: Aufgrund der Auflösung einer Kirche in den Niederlanden, hat sich für uns kurzfristig die Möglichkeit ergeben, die dortige Orgel zu erwerben. Vor einigen Tagen haben wir den Zuschlag erhalten. Es ist ein Ahrend-Brunzema-Orgel, deren Baujahr in etwa unserem Kirchengebäude entspricht.

Einen konkreten Zeitplan, wann die Orgel hier zum ersten Mal zu hören sein wird, gibt es noch nicht. Bis jetzt sieht der Plan so aus, dass die Orgel ab Montag, 26.09.2016 in den Niederlanden abgebaut wird. Am darauffolgenden Donnerstag können wir sie dann in unserer Kirche zum Aufbau erwarten. Wie lange der komplette Aufbau, eventuelle Reparaturarbeiten und die Stimmung der Orgel dann dauern wird, lässt sich noch nicht abschätzen.

Durch die Rücklagen auf dem eigenes dafür vorgesehenen Orgelkonto unserer Gemeinde und durch einen Zuschuss vom Bistum ist ein Großteil der Kosten des Projektes gedeckt. Es ist geplant, noch weitere Zuschüsse bei diversen...

Der reinste Kindergarten, spielen die nur?

am .

logo kindergarten 300Leer (mf): „Der reinste Kindergarten, spielen die nur?“ – dies glauben vielleicht viele Menschen, wenn sie den Begriff Kindergarten hören und einen Kindergarten heute kaum von innen kennen. Der Kindergarten St. Marien Leer-Loga, Bavinkstraße 34-34 in Leer lädt am Dienstag, 25. Oktober um 19.30 Uhr alle Eltern und Interessierte zu einer Bildungsreise durch den Kindergarten ein. Erwachsene können in 90 Minuten praktisch erleben, wo und wie im Kindergarten Bildung stattfindet.

Anmeldungen nimmt der Kindergarten, siehe Anmeldeliste am Whiteboard im Flurbereich, bis Freitag, 21.10. per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Michael Fischer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne entgegen.

Weiß ich, wer Martin Luther war? - KEB

am .

KEB logoWeener (sk). Die Lebensdaten von Martin Luther sind schnell erzählt: geboren 1483 in Eisleben, gestorben 1546 ebenfalls in Eisleben. Vielleicht kennt der ein oder andere noch weitere Lebensdaten: 1517 Anschlag der Thesen in Wittenberg, 1521 römische Bannbulle gegen ihn, 1522 Veröffentlichung der ersten deutschen Bibelübersetzung von ihm, 1525 Ehe mit Katharina von Bora,... Doch weiß jemand auch, wer dieser Mensch ist, der hinter den Daten und Fakten steht? Kennt jemand die Motivation und die Gesinnung des Reformators? Weiß jemand, was ihn im Innersten umtrieb? Weiß ich, wer Martin Luther war?
Darüber wollen wir uns in einem Gesprächskreis am Donnerstag, 20. Oktober 2016 ab 19.30 Uhr im Dechant-Friese-Haus in Weener austauschen. Interessierte sind herzlich willkommen.   

Jörg Zink ist verstorben

am .

joerg zinkWenige Menschen haben die evangelische Szene über Jahrzehnte so nachhaltig beeinflusst wie Jörg Zink – er war als Filmemacher, Bibelübersetzer, Autor und “Wort-zum-Sonntag”-Sprecher über Jahre Deutschlands wohl prominentester Protestant.

Jörg Zink verstarb am Freitag, den 9. September 2016 im Alter von 93 Jahren.

Weitere Informationen im Internet, z. B. auf domradio.de oder auf sueddeutsche.de (Achtung, externe Links. Wir sind für den Inhalt fremder Seiten nicht verantwortlich!)

 

Musikalischer Gottesdienst mit Projektchor

am .

Moving on up 2016 09 25 600x857
Bunde (la). Zu einem musikalischen Gottesdienst lädt der Synodalverband Rheiderland in die ev.-reformierte Kirche am Sonntag, 25. September, um 19.30 Uhr in Bunde ein. Etwa 130 Sängerinnen, Sänger und Musiker werden bei dem Gottesdienst mitwirken.

Durchgeführt wird dieses Chorprojekt alle paar Jahre in unregelmäßigen Abständen. Zum neuen Projekt wurden Mitglieder von Chören sämtlicher Konfessionen eingeladen. Auch zahlreiche Instrumentalisten, die die Beiträge mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Bratsche, Flöte oder Keyboard begleiten, sind dabei. „Das ist etwas Besonderes für die meisten Chöre, die so eine vielfältige musikalische Begleitung nicht haben“, sagte Marianne Gerke vom Jugendchor Stapelmoor, die gemeinsam mit Johann Dannen vom Chor „Cantabiles“ aus Bunde sowie Frauke Tillmann vom Gospelchor „Celebration“ in Bingum für das Chorprojekt verantwortlich ist. Das Repertoire des stimmgewaltigen Rheiderlandchors umfasst englische und deutsche Lieder aus dem Bereich Gospel, Rock und...

Taizé-Gebet

am .

taize 2016 09 03
Einladung zum Taizé-Gebet am 21.09.2016, 19:30 Uhr
Der Chor Good News lädt alle Interessierten zu einem Taizé-Friedensgebet am Mittwoch, 21. September 2016, um 19:30 Uhr in die Kirche St. Marien Leer-Loga, Bavinkstraße 38, herzlich ein!

Mit Gesängen, Texten, mit den bekannten Liedern aus Taizé und mit einer Zeit der Stille soll in der ca. 30 minütigen Andacht Platz und Raum sein für das persönliche Gebet und das Gebet für die Menschen in aller Welt.

Im Anschluss an das Taizé-Gebet sind alle herzlich ins Hermann-Lange-Haus zum Tee trinken und Austausch eingeladen.

Still halten für das richtige Maß

am .

WGF Leiter Varensell 2016 09 17
Ruth Hinders und Petra Scharlach bei der Anprobe. Foto: L. Anbergen
Varensell (la). Auf den Knien und Maßband rutscht Schwester Ruth auf dem Boden des Paramentik-Raums in der Abteil Varensell, um die Wort-Gottes-Leiter Ruth Hinders, Petra Scharlach und Ludger Anbergen zu "vermessen". Anlass sind die neuen Alben, die für die Wort-Gottes-Leiter in der Gemeinde St. Marien Leer-Loga angeschafft werden.

Bislang haben die Wort-Gottes-Leiter immer in unterschiedlichen liturgischen Gewändern die Wort-Gottes-Feiern geleitet, entweder im Messdiener-/Lektoren-Gewand mit Talar und Rochette oder mit den liturgischen Mänteln, die vor einigen Jahren für die ersten weiblichen Lektorinnen und Kommunionhelferinnen angeschafft wurden.

Jetzt ist Zeit für etwas Neues, auch die Kommunionhelferinnen und -helfer werden künftig die Möglichkeit haben, die neuen Gewänder zu tragen. Um eine breite Vielfalt an Größen und Schnitten vorrätig zu haben, wurden die Wort-Gottes-Leiter mehrfach ausgemessen und haben unterschiedliche Gewänder anprobiert. Die ersten Gewänder für die...

Sieben Stationen

am .

Sieben Stationen Titelbild 1000
Leer, St. Michael (LA). Seit Sommer 2016 hängen in der Kirche St. Michael sieben Fotomontagen: Farbige Holzdruck-Ausschnitte aus den Sieben Stationen des Nürnberger Kreuzwegs von Adam Kraft (1506-08) überlagern Schwarzweißfotografien aus dem 2. Weltkrieg von den zerstörten Städten Lübeck und Hamburg, den Orten des Leidens der Vier Lübecker Märtyrer und aus dem Priesterblock des Konzentrationslagers Dachau, wo Pfarrer Schniers zu Tode kam.

Parallel ist ein Begleitheft erschienen. Hier werden Texte der Vier Lübecker Märtyrer aus ihren letzten Lebensjahren, ein Ausschnitt aus dem so genannten Lübecker Martyrologium und Ausschnitte aus der Ansprache von Papst Franziskus vom Karfreitag 2016 im Kolosseum in Rom den Sieben Stationen gegenübergestellt.

Die Bilder sowie die begleitenden Texte des kleinen Heftes sind in digitaler Form auf unseren Internet-Seiten in einer eigenen Rubrik zu finden: http://www.mowelele.de/sieben-stationen

 

Login