Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen im Impressum.

Sternsinger segnen das Rathaus Moormerland

am .

Sternsinger 2018 im Rathaus MLDWarsingsfehn (mf): Die Sternsinger der Kirchengemeinde Mariä-Himmelfahrt Moormerland besuchten am 3.01. Bürgermeisterin Bettina Stöhr und Gemeinderat Wigbert Grotjan im Rathaus in Warsingsfehn. Sie überbrachten den Segen der Sternsinger ins Rathaus, schrieben ihn dort für alle sichtbar an die Wand und wurden mit einer großzügigen Spende bedacht.
Die Sternsingeraktion gibt es in Deutschland seit 1959. Offizieller Träger ist der „Bund der katholischen Jugend“ (kurz BDKJ). Unterstützt werden Projekte in der ganzen Welt – möglichst soll es um „Hilfe zur Selbsthilfe“ gehen. Partnerland in diesem Jahr ist Indien mit dem Schwerpunktthema „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“.
Am Beispiel Indiens soll auf die Problematik von Kinderarbeit aufmerksam gemacht werden Tausende Kinder sind gezwungen, beispielsweise in Steinbrüchen zu arbeiten oder für uns Modeschmuck herzustellen: Auf Kosten ihrer Gesundheit und ihrer Kindheit. Im Internet ist diesbezüglich unter dem Stichwort „Aktion Dreikönigssingen“ ein Film zu sehen, der auch für Kinder etwa ab dem 3. Schuljahr geeignet ist.
Ursprünglich als eine Aktion von katholischen Jugendlichen begonnen, zieht diese immer weitere Kreise: So wird mit Hilfe der Kollekte des Weihnachtssingen in der reformierten Kirche Oldersum am 3. Advent des vergangenen Jahres ebenfalls die Sternsingeraktion unterstützt
Am kommenden Wochenende werden in Moormerland etwa 300 Haushalte von den Sternsingern besucht.
Bürgermeisterin Stöhr und Erster Gemeinderat Grotjan bedankten sich für den Besuch der Sternsinger und für den Segen des Rathauses der Gemeinde und freuen sich auf einen Besuch im kommenden Jahr.

Login